Fahrzeubgergung L11 (16.02.2018)

Datum: 16. Februar 2018 
Alarmzeit: 8:12 Uhr 
Alarmierungsart: Sirene, SMS 
Dauer: 2 Stunden 8 Minuten 
Art: Technischer Einsatz (T1)  
Einsatzort: Ebenthal, L11, km 28,5-33 
Einsatzleiter: BI Franz Peter Schober 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: Abschleppachse, HLF2, LF 
Weitere Kräfte: FF Prottes, NAW Gänserndorf, Polizei, RTW 


Einsatzbericht:

Aus bisher ungeklärter Ursache kam in den Morgenstunden des 16. Februars 2018 bei dichtem Schneefall ein Auto zwischen Ebenthal und Prottes (L11) von der Fahrbahn ab und blieb im Graben neben der Fahrbahn liegen. Beim Eintreffen der alarmierten FF Ebenthal konnten die beiden Fahrzeuginsassen bereits selbständig das Fahrzeug verlassen. Da sich die Annahme von zwei eingeklemmten Personen zum Glück nicht bewahrheitete, konnte die ebenfalls alarmierte FF Prottes die Unfallstelle nach Rücksprache mit dem Einsatzleiter wieder verlassen.

Nach der Bergung des Autos mittels Seilwinde wurde das Fahrzeug im Anschluss gesichert abgestellt, die Straße gesäubert und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Fahrzeugbergung L11 (16.02.2018)