Fahrzeugbergung L11 (18.03.2017)

Datum: 18. März 2017 
Alarmzeit: 11:55 Uhr 
Alarmierungsart: Sirene, SMS 
Dauer: 1 Stunde 50 Minuten 
Einsatzort: Ebenthal, L11, km 28,5-33 
Einsatzleiter: OBI Andreas Jony 
Mannschaftsstärke: 21 
Fahrzeuge: Abschleppachse, LF, TLF 
Weitere Kräfte: Polizei 


Einsatzbericht:

Ein ereignisreicher Tag war der 18.3.2017 für die Kameraden der FF Ebenthal. Fast zeitglich mit dem samstäglichen Probesirenenalarm wurde die FF Ebenthal zu einer Autobergung an der L11 alarmiert. Noch dazu war das TLF gerade am Weg zur Inspektionsübung nach Prottes. Kurzerhand drehte das vollbesetzte Fahrzeug um, auch aus Ebenthal war das LF bereits mit 8 Mann Besatzung am Weg zum Einsatzort.
Ort bot sich für die Kameraden eine nicht alltägliche Situation.  Das verunfallte Fahrzeug kam nämlich erst im angrenzenden Jagdgatter zum Stehen. Unter schwierigsten Bedingungen gelang es der FF Ebenthal trotzdem, das Auto mittels Seilwinde des TLF zu bergen und anschließend mit der Abschleppachse aus den Gefahrenbereich zu befördern. Im Anschluss wurde das Fahrzeug gesichert abgestellt, die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt – bzw. die Inspektionsübung fortgesetzt!

Fahrzeugbergung L11 (18.03.2017)